Direkt zum Inhalt

Stadtarchiv
Dornbirn

Marktplatz 11
6850 Dornbirn, Österreich

www.stadtarchiv.dornbirn.at


Öffnungszeiten

Das Archiv in Dornbirn hat folgende Öffnungszeiten:

Dienstags von 09.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 17.00 Uhr
Mittwoch und Freitags von 09.00 bis 12.00 Uhr 

Der Eintritt ist kostenlos

facebook
youtube

Das Stadtarchiv Dornbirn versteht sich auch als Vermittler der Geschichte Dornbirns. Daher besteht eine unserer Hauptaufgaben darin, die Aufarbeitung von historischen Themen mit Dornbirn-Bezug voranzutreiben. Das Familienbuch im Internet, Publikationen wie die Dornbirner Schriften, verschiedenste Vorträge, Führungen und Projekte geben jeweils Einblick in die Geschichte der Stadt.

1993 bezog das Stadtarchiv sein neues Domizil direkt am Dornbirner Marktplatz. Damit konnte eine moderne Infrastruktur für heimatkundlich Interessierte sowie für wissenschaftlich Arbeitende angeboten werden. Schwerpunkte sind Stadtgeschichte, Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Region und historische Fotografien.

Das Archiv war nicht nur als "Gedächtnis der Verwaltung" tätig, sondern öffnete sich als "Gedächtnis der Menschen" nach außen. Dies war gleichzeitig auch Aufgabe und Verpflichtung, für die Dornbirnerinnen und Dornbirner zu archivieren, zu forschen und auch neue Erkenntnisse durch Vorträge, Kurse und Publikationen zu verbreiten. Das führte zum intensiven Sammeln von Fotos, der Übernahme von Privat- und Vereinsarchiven sowie der Aufzeichnung von Tonbandinterviews.

Die Fotosammlung des Stadtarchivs umfasst wohl an die 1 Million Bilder, wovon ca. 50.000 erfasst sind. Darunter befinden sich auch Daguerreotypien, Ferrotypien und Autochrome, die aus den Pionierzeiten der Fotografie stammen. Der größtenteils aus privater Hand stammendender und bis in die 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts zurückreichende Bestand bietet einen beeindruckenden Einblick in das Alltagsleben der Bevölkerung und ist von unschätzbarem Wert für die Stadtgeschichte.

Mit den „Dornbirner Schriften“ konnte eine stadtkundliche Schriftenreihe mit rund 600 Abonnenten etabliert werden. Tagungen, wie etwa die „Dornbirner Geschichtstage“, Veranstaltungen wie die „Erzählcafés“ runden das Angebot ab. Mehrere EU-Projekte brachten europaweiten Austausch und Kontakte. Besonders erfolgreich war und ist die Zusammenarbeit mit der Dornbirner Geschichtswerkstatt.                     

Das Stadtarchiv ist auch digital vertreten. Neben digitalen Foto-Ausstellungen und Hilfestellungen zur Archivrecherche sind hier vor allem das Dornbirn Lexikon und das Dornbirner Familienbuch zu nennen. Das Dornbirn Lexikon startete 2008 mit dem EU-Projekt „Roots and Wings“ mit 885 Artikeln und wird seitdem kontinuierlich ausgebaut: https://lexikon.dornbirn.at . Das Dornbirner Familienbuch bildet die wichtigste Quelle für die Recherche von historischen Personenstandsdaten. Heute ist es mit über 70.000 Datensätzen im Internet abrufbar: https://lexikon.dornbirn.at/startseite/geschichte/dornbirner-familienbuch/

Bildergalerie

AuSstellungsobjekte Im Stadtarchiv Dornbirn

Im Stadtarchiv von Dornbirn sind wechselnde Ausstellungen zu unterschiedlichen Themen zu sehen. Als Archiv verfügt es über eine große Sammlung an wintersportrelevanten Artikeln  
 

Zu den Ausstellungsobjekten

 

Veranstaltungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

OK